CEO

EINE ERKLÄRUNG ZUM BREXIT VON JEFF DAHLGREN

VORSTANDSVORSITZENDER UND CHIEF EXECUTIVE OFFICER

AIRTECH ADVANCED MATERIALS GROUP

4. SEPTEMBER 2018

 

Sehr geehrter Kunde,

wir haben viele schriftliche Umfragen und telefonische Anfragen in Bezug auf unsere Unternehmensrisiken hinsichtlich des Vereinigten Königreichs, das die Europäische Union verlässt, erhalten.

Ich würde gerne glauben, dass wir vor 45 Jahren dieses Ereignis vorausgesehen und aus diesem Grund geplant haben, weltweit mit redundanten Anlagen und Einrichtungen zu produzieren. Natürlich konnten wir diese Entwicklung nie vorhersehen, aber aufgrund unserer weltweiten Strategie, unsere Produkte an vielen Standorten weltweit anzubieten und herzustellen, sind wir der Meinung, dass unser Unternehmen und unsere Produkte nicht betroffen sein werden und keine Störungen für unsere Kunden zu erwarten sind.

Wir produzieren im Vereinigten Königreich, in Europa, Nordamerika und in China. Alle unsere weltweiten Niederlassungen unterstützen sich gegenseitig und bieten Produktunterstützung. An unseren Standorten gibt es genügend Kapazitäten, um ein übermäßiges Wachstum oder eine Verlagerung von Arbeitsplätzen auszugleichen.

Als familiengeführtes Unternehmen möchten wir davon ausgehen, dass wir uns schnell an jede Regierungsentscheidung anpassen können, die im Hinblick auf die Bedingungen einer Austrittsstrategie getroffen wird, ohne dass dies negative Auswirkungen auf unser Geschäft und die Versorgung unserer Kunden mit unseren Materialien hat.

Wir sitzen alle in einem Boot und glauben, dass wir auf unsere Kunden zählen können, die uns so sehr unterstützen, wie wir sie unterstützen werden, um auf einen nahtlosen bis minimalen Einfluss auf alle von uns gelieferten Materialien hinzuarbeiten, unabhängig von den endgültigen Bedingungen des Ausstiegs.

Mit freundlichen Grüßen

Jeff Dahlgren
President/CEO